Log-BWM
facebook

Freizeit-Tipps

FippsLogo-hoch
RotesK
p000

Start

FIPPS lesen

Kino & Medien

Wissen

News Ticker

Freizeit

Kultur

StadtMix

Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent

WerbebroschĂŒren fĂŒr Bad Krozingen
Aktuell & farbenprÀchtig

St_BroschuerenJĂ€hrlich gestaltet die Kur und BĂ€der GmbH gemeinsam mit der Werbeagentur Bögle aus Freiburg aktuelle und farbenprĂ€chtige BroschĂŒren. Mit unzĂ€hligen Impressionen, vielfĂ€ltigen Angeboten sowie umfangreichen Informationen bekommen die Leser/innen ein umfassendes Bild von Bad Krozingen und der Region.
Die GastgeberbroschĂŒre steht im Mittelpunkt und wurde neu strukturiert. Es ist ein an- sprechendes Magazin mit vielen Berichten, Interviews und Storys von z. B. Bad Krozinger Gastronomen, Gastgebern, EinzelhĂ€ndlern oder Mitarbeitern der Kur und BĂ€der GmbH entstanden. Auf den ersten Seiten sind Insider-Tipps mit elf Dingen zu finden, die man in Bad Krozingen erleben sollte wie z. B. eine E-Bike-Tour durch Bad Krozingen und Umgebung oder einen Ausflug auf den nahegelegenen Belchen mit seiner einzigartigen Aussicht. Tolle Imagebilder prĂ€sentieren auf den folgenden Seiten das gesundheitstouristische Angebot des Heilbades. Verschiedene Gastronomen und EinzelhĂ€ndler stellen sich vor und auch das Thema Wein & Kulinarik kommt nicht zu kurz. Außerdem informiert die BroschĂŒre ĂŒber die Konus-GĂ€stekarte, beliebte Ausflugsziele in der Region, gefĂŒhrte Wanderungen und E-Bike Touren in Bad Krozingen und der Region, GolfplĂ€tze sowie Veranstaltungs-Highlights wie z. B. das Open Air im Park.
Gerade im Winterhalbjahr sind die Wellness-Angebote unverzichtbar fĂŒr das Heilbad Bad Krozingen. Rund 15 Angebote stehen im Pauschalenmagazin zur Auswahl bereit. Alle Angebote beinhalten den tĂ€glichen Eintritt in die Vita Classica-Therme und das Saunaparadies sowie freie Fahrt mit Bus und Bahn in der gesamten Schwarzwald-Region wie z. B. das „WohlfĂŒhl-Sparangebot“.

Info/ Bestellung: Tourist-Info Bad Krozingen, Tel. 07633 / 4008-163 oder
Weitere Infos

Acht Mitarbeiter der Traditionsbrauerei nutzen Zusatzausbildung
FĂŒrstenberg-Biersommeliers

St_Biersommelier_Simone_Mei„Die Menschen wollen wissen, warum eine BierspezialitĂ€t so schmeckt und mit welchen Zutaten sie hergestellt wurde“, weiß der Leiter des FĂŒrstenberg Brauwerks Moritz Hamilton, der in der Donaueschinger Brauerei zudem einer von acht speziell ausgebildeten Biersommeliers ist. Gemeinsam mit Markus Gruhl, der als Gesamtvertriebsdirektor der FĂŒrstenberg Brauerei weiß, welche BierspezialitĂ€ten bei den Verbrauchern besonders gefragt sind, informierte der gelernte Braumeister jetzt in der FĂŒrstenberg Brauerei ĂŒber seine Zusatzausbildung zum Biersommelier. Mit ihnen zögerten auch sechs weitere FĂŒrstenberg-Mitarbeiter nicht, als sie die Chance erhielten, ihren bereits ausfĂŒhrlichen beruflichen Kenntnissen ĂŒber das Bier weitere Kompetenz hinzuzufĂŒgen. Die Biersommeliers sorgen bei Kunden und Events immer mehr fĂŒr begeisterte Biergenießer, schließlich wissen sie auch ĂŒber vermeintlich Exotisches Bescheid, zum Beispiel, ob Bier und Schokolade zusammenpassen. „Unsere Biersommeliers sind die besten Botschafter der Braukunst“, betonte der GeschĂ€ftsfĂŒhrer der FĂŒrstenberg Brauerei, Georg Schwende.
Simone Meier vom Marketingteam legte als einzige weibliche FĂŒrstenberg-Teilnehmerin die Diplom-PrĂŒfung ab. Sie sorgte gemeinsam mit Moritz Hamilton bei der PrĂ€sentation der Biersommeliers in der FĂŒrstenberg Brauerei fĂŒr eine gelungene Bier-Degustation, bei der die Anwesenden auch eine Antwort auf die Frage bekamen, warum sie BiersommeliĂšre werden wollte: „Es hat mir einfach Spaß gemacht, fundierte Kenntnisse zu Themenbereichen wie Bier und Speisen (Food Pairing), Internationale Bierstile, die Bierherstellung sowie das Erstellen von Bierbeschreibungen zu erlangen. Und bei meiner Arbeit als Produktmanager kann ich das neu Erlernte sehr gut anwenden.“ Ob bei der Gastronomieberatung, bei außergewöhnlichen Events wie „Bier & Barbecue“ oder den beliebten Seminaren im FĂŒrstenberg Brauwerk – der Einsatz der insgesamt acht Biersommeliers der FĂŒrstenberg Brauerei ist vielfĂ€ltig.
                                                                                                               
Weitere Infos

Kriminalstatistik: Sexueller Missbrauch an Kinder gestiegen
Gewalt gegen Kinder

Der sexuelle Missbrauch an Kindern ist weiter gestiegen. Laut polizeilicher Kriminalstatistik 2018 werden circa 40 neue FÀlle pro Tag gemeldet, die Dunkelziffer ist aber weitaus höher!

St_MissbrauchDie polizeiliche Kriminalstatistik weist fĂŒr 2018 zudem 98 versuchte Tötungsdelikte auf, bei denen die Opfer Kinder waren. Die Sicherheitsbehörden registrierten außerdem 4.129 FĂ€lle, in denen wegen der Misshandlung von Kindern ermittelt wurde. Bei diesem Delikt dĂŒrfte die Zahl der nicht angezeigten Taten noch viel höher liegen. Im Bereich sexuelle Gewalt sind die Delikte des sexuellen Missbrauchs von Kindern nach den §§ 176, 176a und 176b um 6,43 Prozent gestiegen. Insgesamt waren 14.606 Kinder von sexueller Gewalt betroffen - etwa 40 FĂ€lle pro Tag und jeden Tag kommen weitere FĂ€lle hinzu. „Laut Erkenntnissen der Polizei stammen die TĂ€ter meist aus der eigenen Familie, der Nachbarschaft oder dem Bekanntenkreis der Eltern. Dementsprechend hoch ist die HĂŒrde, eine Misshandlung anzuzeigen“, so Ralf Schmitz von der Sicher-Stark-Organisation.
Eine unvorstellbare Zahl, denn hinter jedem Fall verbirgt sich ein neues Opfer, was jahrelang an den Folgen des Missbrauch leidet. Die Therapiekosten fĂŒr die Krankenkassen gehen in die Millionen. Ist es da nicht sinnvoll, im Vorfeld PrĂ€vention zu betreiben und zu fördern, wie es die Sicher-Stark-Organisation schon seit Jahren in Grundschulen und Kitas umsetzt?
Gewalt gegen Kinder ist selten ein einmaliges Ereignis. Meist werden nach und nach immer mehr Grenzen ĂŒberschritten. Jedes missbrauchte Kind ist ein Kind zu viel, weiß die Sicher-Stark-Organisation aus ihrer jahrelangen Arbeit zu berichten. Warum werden noch immer so viele Kinder missbraucht oder fallen Gewalt zum Opfer? „Die Wachsamkeit von Lehrern, Erzieherinnen, Nachbarn und Mitarbeitern des Jugendamtes kann deshalb viel Leid verhindern. Doch zu oft wird weggeschaut“, weiß der Missbrauchsexperte Ralf Schmitz zu berichten, der sich schon seit ĂŒber 25 Jahren fĂŒr den Kinderschutz in Deutschland einsetzt. Ralf Schmitz, Missbrauchsexperte von der Sicher-Stark-Organisation, empfiehlt mehr Aufmerksamkeit bei Kindern: „Wachsam sein und nicht wegschauen. Jeder, der auf strafbare Handlungen aufmerksam wird, sollte nicht zögern und Strafanzeige bei der Polizei erstatten, um das Leid der Kinder zu beenden. Wer wegschaut, macht sich mitschuldig!“
                                                                                                               
Weitere Infos

Mobil auf zwei RĂ€dern
Frelo

St_FreloAm 17. Mai startete Freiburgs neues Fahrradverleihsystem Frelo mit zunĂ€chst 40 ĂŒber das gesamte Stadtgebiet verteilten Fahrradausleih-Stationen. In der darauffolgenden Wochen wurde das von der Freiburger Verkehrs AG (VAG) in Kooperation mit der Stadt Freiburg initiierte und vom Betreiber nextbike betriebene Angebot dann noch auf insgesamt 55 Stationen ausgebaut.
Frelo ist ein stationsbasiertes Verleihsystem. Die RĂ€der können an einer Station ausgeliehen und an derselben oder einer anderen Frelo-Station wieder zurĂŒckgegeben werden. Eine Station besteht immer aus einem Terminal oder einer Stele, auf denen die Nutzung von Frelo erklĂ€rt wird, sowie AndockplĂ€tzen fĂŒr die Frelos. Die Standorte wurden so ausgewĂ€hlt, dass diese möglichst in der NĂ€he von Bus- oder Stadtbahnhaltestellen, in bevölkerungsreichen Gebieten oder universitĂ€ren Einrichtungen sowie im Bereich touristisch attraktiver Punkte liegen. Die Ausleihe der RĂ€der kann mittels Smartphone-App, Telefonhotline oder Kundenkarte sowie – an zehn ausgewĂ€hlten Stationen – direkt vor Ort an einem Terminal erfolgen.
                                                                                                               
Weitere Infos

FSJ oder BFD beim Inklusionsverband: einfach einsteigen und
Erfahrungen sammeln!

Der Mensch im Mittelpunkt

St_FSJ_Fotolia_92475515Gerade mit der Schule fertig, sind viele junge Erwachsene beruflich noch unentschlossen. Ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder ein Bundesfreiwilligendienst (BFD) beim Caritasverband Freiburg-Stadt e. V. ist dann eine gute Wahl.
Ob in WerkstĂ€tte, Wohneinrichtung, KindertagesstĂ€tte, BegegnungsstĂ€tte fĂŒr Senioren und Familien, in der Schulkindbetreuung oder Altenpflege: Immer stehen Menschen im Mittelpunkt. Und immer sind die jĂ€hrlich rund 150 jungen Freiwilligen in unserem Verband mittendrin, um Inklusion zu leben. Denn die gesellschaftliche Teilhabe aller Menschen ist stets unser Ziel. Die Freiwilligen unterstĂŒtzen z. B. Menschen mit einer Behinderung oder psychischen BeeintrĂ€chtigung, Kinder und Jugendliche, Ältere, Langzeitarbeitslose oder Wohnungslose. Sie können sich ĂŒber ihre beruflichen Ziele klar werden und sammeln wertvolle neue Erfahrungen. „Bewerberinnen und Bewerbern von außerhalb bieten wir bei Bedarf eine Unterkunft an“, sagt Silvija Honer, die Koordinatorin fĂŒr die Freiwilligendienste beim Caritasverband Freiburg-Stadt. Sie können zudem kostenlos viele Gesundheits- und Weiterbildungsangebote nutzen.

Interessierte können einfach anrufen – Tel. 07 61-319 16-65 – oder sich direkt unter
www.caritas-freiburg.de bewerben.
                                              Weitere Infos/Bewerbung


Film schĂŒtzt Kinder vor Missbrauch und gefĂ€hrliche Situationen!
Starke Kinder können sich wehren!

St_sicherEs passiert jeden Tag! Kita-Kind grausam misshandelt! Sexueller Missbrauch an Stieftochter! Erwachsener missbraucht 7-jĂ€hriges MĂ€dchen,56-mal! KinderschĂ€nder missbraucht 6-jĂ€hrigen Jungen auf dem Spielplatz! Gewalt an Kindern nimmt zu! Solche und Ă€hnliche Schlagzeilen können wir immer wieder in der Zeitung und im Internet lesen. Sie nehmen kein Ende. Trotz der grĂ¶ĂŸten Anstrengungen vieler Kinderschutzeinrichtungen, der Polizei und bestehender Gesetze von der Bundesregierung scheint es nicht möglich, Kinder zu schĂŒtzen. Die Sicher-Stark-Initiative hat nun einen aufwendigen Film produziert, der helfen soll. Dieser Film begeistert Kinder und bringt sie auch zum Lachen. Ganz nebenbei stĂ€rken Felix und Lara das Selbstbewusstsein der Kinder und sensibilisieren sie fĂŒr Grenzverletzungen. Die zahlreichen praktischen Tipps und Informationen auf der DVD helfen Eltern, sich dem schwierigen Thema anzunĂ€hern, und bringen bei Bedarf Hilfe und Beratung in greifbare NĂ€he. Aber auch FachkrĂ€fte können den Film als Schulung in Ihrer Kita, Grundschule oder Einrichtung gut einsetzen.
                                                                                                                 Weitere Infos

 

Start

B_rvf_semesterticket
B_Aguila-2010
B_Prolix
B_EOFT_2018
B_phantast
B_Frroots022015
B_TagesMV_032017
B_Schell