Operette sich wer kann

Operette sich wer kann

MUSIKTHEATER: Mit dieser Produktion bringen die „Schönen“ ab 19.11. ausufernde Lebenslust auf die Bühne. Es entfaltet sich ein unterhaltsames Spiel mit der leichten Muse, vor der sich niemand retten muss.


„Operette sich wer kann“ spielt mit der Absurdität der Operette und präsentiert vorbehaltlos, was an gehobenem Unsinn und frechen Anzüglichkeiten in ihr steckt. Und so wird die Operette wieder zu dem, was sie ursprünglich war: eine vitale Kunstform, welche die Lage der Welt mit süffisanter Leichtigkeit kommentiert - gestern so wie heute. Zeitgemäß arrangiert, bieten die Ausschnitte u.a. aus der „Blume von Hawaii“ (Paul Abraham), aus dem „Weißen Rössl“ (Ralph Benatzky) oder der „Fledermaus“ (Johan Strauß) jede Menge Operettenspaß. Serviert werden die Lieder und Szenen von drei charmanten jungen Musikern: Katrin Mayer (Sopran), Rubén Olivares (Tenor) und Max Langer (Klavier). Als schlagfertiger Operettenführer ist Klaus Gülker mit dabei.

INFOS: Fr 19. - So 21./ Fr 26. - So 28.11. u. Fr 3.- So 5. / Fr 10. - So 13./ Fr 17.+ Sa 18.12., Musiktheater im E-Werk, Freiburg, Fr + Sa 20 Uhr / So 19 Uhr. BZ-Kartenservice.

Weitere INFOS


Drucken   E-Mail