Porto zahlt Empfänger

Briefe ins 1.000-jährige Stadtjubiläum: Im Rahmen des Freiburger Stadtjubiläums können Freiburger*innen noch bis zum 15.07.21 Briefe in die Zukunft unserer Stadt schicken.

Diese werden erst 2120 geöffnet und bis dahin im Stadtarchiv verwahrt. Niemand weiß, was in diesen Briefen steht, es sei denn die Briefeschreiber selbst erklären sich freiwillig bereit, ihren Brief vorzutragen und uns schon 2021 einen spannenden Einblick in ihre Gedanken zu geben.
Getrieben von der puren Neugier, was denn nun in die Zukunft geschrieben worden ist, tragen bei „Porto zahlt Empfänger“ zehn repräsentative Absender*innen auf der Bühne des E-WERK Freiburg die Briefe vor und lassen uns an ihren Botschaften teilhaben. Unter dem Titel „Porto zahlt Empfänger“ bekommen die Zuschauer*innen so einen beeindruckenden Einblick davon, welche Gedanken und Fragen in die nächste Generation gerichtet werden. Eine Veranstaltung des E-WERK Freiburg in Kooperation mit der Stadt Freiburg zum Stadtjubiläum. Moderation: Bühnenduo Einfachso.
Di 15.6.,19 Uhr | Livestream über #infreiburgzuhause.de


Drucken   E-Mail