Kultur_Los! Festival Freiburg

Das Programm des 12-tägigen Open-Air-Festivals vom 5. - 16. August in Freiburg steht fest.

12 Tage, 36 Veranstaltungen, rund 100 Bands und Ensembles und dazu noch viele Einzelkünstler und -künstlerinnen: Das Publikum kann im Eschholzpark, auf dem Stühlinger Kirchplatz und dem Alten Messplatz einen intensiven Festivalsommer erleben. An allen drei Standorten liegt der Schwerpunkt auf musikalischen Beiträgen. Überregional bekannte Freiburger Gruppen wie das Cécile Verny Quartet, Fatcat, Äl Jawala, El Flecha Negra oder das Freiburger Barockorchester sind ebenso mit dabei wie regional fest etablierte Musikgruppen, darunter die Urban Nomades, das Ingmar Kerschberger Trio, das Syn Flow Kollektiv, die Black Forest Percussion Group und Tina Turnup.
Das Besondere am Festival ist, dass drei lokale Bündnisse die Aufgabe übernommen haben, mit ihren Mitgliedern und Netzwerken das Programm zu kuratieren. So hat die IG Subkultur insgesamt neun Veranstaltungspakete auf dem Alten Messplatz zusammengestellt. Dort beginnt auch das 12-tägige Festival am Donnerstag, 5. August, mit einem Eröffnungsabend, bei dem unter anderem Ma belle chérie, Das Blanke Extrem und Malaka Hostel auftreten werden. Der Kabarettist Jess Jochimsen moderiert den Abend.

Die Regie im Eschholzpark hat Freiburg Live übernommen. Eines der Highlights dort ist der Abend am Mittwoch, 11. August, der Kulturgesichter0761 gewidmet ist. Aber auch das Sea You füllt einen Abend (Freitag, 13.August). Für das Programm auf dem Stühlinger Kirchplatz sowie an den vier Tagen auf dem Alten Messplatz ist die Initiative Kultur Rettung Freiburg verantwortlich. Neben Jazz, World Music, Kammermusik, Opernarien und Liedersoirées gibt es hier auch ungewöhnliche Programmpunkte wie das Hörspiel „Der Königssohn vom Schwarzwald“ zu erleben.
Das Kultur_Los! Festival Freiburg wird im Förderprogramm „Kultursommer 2021“ durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus „Neustart Kultur“ gefördert. Das städtische Kulturamt hat hier einen Zuschlag über 500.000 Euro erhalten; die Stadt gibt ihrerseits 135.000 Euro dazu, um dieses Festival für alle Freiburger und Freiburgerinnen möglich zu machen.
Bei allen Veranstaltungen gelten die aktuellen Hygiene-Richtlinien. Die beim Festival relevanten Vorgaben kann jeder tagesaktuell auf der Website des Festivals abrufen.
Zugang zu den Veranstaltungen ist ist rollsuhlgerecht, eine behindertengerechte Toilette ist ebenfalls vor Ort. Vorverkauf:  ab Freitag, 16. Juli. Karten: www.kulturlos.reservix.de und Vorverkaufsstellen. Infos: www.kulturlos.org/festival

 


Drucken   E-Mail