Welcome to the African-Weekend

Das African Music Festival Emmendingen präsentiert am 7. und 8. August das African Weekend auf dem Schlossplatz Emmendingen.

Das große Jubiläums Festival wurde auf 2022 verschoben. Um die Wartezeit bis zum großen Jubiläum-Festival zu verkürzen und weil wir uns nach Live-Konzerten sehnen, wagen die Veranstalter in diesem Jahr ein Experiment: Welcome to the African Weekend. Aufgrund der besonderen Situation auf dem Schlossplatz und der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg stehen nur 300 Plätze zur Verfügung.

On stage sind: Gasandji – Congo am Sa. 7. August um 19 Uhr. Die Sängerin mit kongolesischem Hintergrund veröffentlichte 2013 ihr selbst-betiteltes Debütalbum und gewann den Preis „Coup de Cœur Francophone“ der Academy of Music Charles Cros. Ob Lingala, Französisch oder Englisch singend, Gasandji ist eine Künstlerin, die ihr Publikum von ganzem Herzen berührt. Ihre eindringliche, magische Stimme war bei einer Reihe großartiger Festivals zu hören, darunter Womad, Cully Jazz Festival und Afrika Festival Würzburg, wo sie den Afrika Festivalpreis 2014 gewann.Um 21 Uhr folgt das Konzert mit Adjiri Odametey aus Ghana. Mit unverwechselbarer, warmer und erdiger Stimme singt Adjiri Odametey seine Songs.
Alle sind sie melodiös, zuweilen auch melancholisch, aber immer von positiver Grundstimmung geprägt. Der Multi-Instrumentalist lässt sich auch sonst nichts aus der Hand nehmen, textet und Nkulee Dubearrangiert und verfolgt damit seinen eigenen Stil. „Der Welt entrückt - Adjiri Odametey verzaubert mit ausdrucksstarker Musik", so beschreibt die Süddeutsche Zeitung Adjiri Odametey und urteilt weiter: „Auch wenn es für einen Deutschen nicht ganz leicht ist: Diesen Namen sollte man sich merken." Iman & Dub Tub - der Reggae-Geheimtipp aus Freiburg ist am Sonntag, 8. August- um 18 Uhr zu erleben. Echten Roots-Sound aus den Siebzigern und frühen Achtzigern mischen Iman & Dub Tub mit Funk, Blues, Gospel und einer gehörigen Portion Dub. Bereits 2007 als reine Backing Band gegründet (D-Flame, Yah Meek, Martin Zobel, Dr. Ring Ding), begleitet die Band seit 2014 ausschließlich den Freiburger Ausnahmesänger Iman gemeinsam mit Perkussionist Ras AndI. „Dub Tub, der Reggae-Zauber aus Freiburg, hat eine integrierte Wellenmaschine: Die Riddims der vierköpfigen Band bringen Flüssigkeiten wie Zuschauer zum Aufwogen.“
Zum Abschluss ist um 20 Uhr die 33-jährige Sängerin und Komponistin Nkulee Dube aus Südafrika on stage. Sie ist die Tochter der Reggae Legende-Lucky Dube, der im Jahr 2007 von Straßenräubern erschossen wurde. Jetzt wagt sich seine Tochter an eine eigene Karriere ran und versucht dabei gar nicht erst eine Kopie ihres unvergleichlichen Vaters zu sein oder einfach nur seine Hits nachzuspielen.

Karten: ReserviX: 01805 700733 / ADticket: 0180 60 50 400 / BZ-Karten-Service: +49 0761-496 88 88. Keine Abendkasse. Info: www.afrikaba.de/africanweekend/programm


Drucken   E-Mail