Schlüssel des Lichts

Die Ausstellung illuminierter Lichtwerke von Kilian Saueressig ist vom 24. Juli bis 22. August 2021 in der kunsthalle messmer zu sehen.

Kuratiert von Manfred Möller, in der Reihe Edition Minerva, umfasst die Ausstellung rund 30 selbstilluminierte Werke, die vorwiegend als LichtWandSkulpturen mit LED-Beleuchtung konzipiert sind. In den Werken werden komplexe philosophische, religiöse, politische bzw. wissenschaftliche Themen abstrahiert dargestellt. Kilian Saueressig, der vor seiner Künstler-Karriere erfolgreich als Maschinenbauingenieur und Erfinder tätig war, kommentiert seine Ausstellung: „Licht ist der Schlüssel zur Erkenntnis, der Schlüssel des Lebens. Ohne Licht gibt es kein Leben und ohne Licht kann man nicht sehen. Die Transformation des Lichts in Form von Reflektion, Absorption und Transmission, lässt uns Bilder und Skulpturen betrachten. Das Licht wird in unseren Köpfen zu Bildern. Die Bilder werden zu Emotionen. Ideen werden zu Bildern. Es ist eine Transformation. Die Faszination der Umwandlung von Licht in Masse und von Masse in Licht. Das ist das universelle Prinzip, auf dem alles beruht. Sind Geist und Seele eine besondere Form des Lichts?“ Dieser Frage geht die Ausstellung »Schlüssel des Lichts« nach und fördert die Fantasie und Magie des Betrachters.
Saueressig, 1969 in Essen geboren, ist ein studierter Maschinenbauingenieur und passionierter Erfinder, der zahlreiche Patente im Bereich der Oberflächenveredelung, Formtechnologie und Prägung innehält. Als Gesellschafter und Geschäftsführer leitete er erfolgreich viele Jahre ein mittelständisches Familienunternehmen in der Druckbranche. Aber seine Leidenschaft für die Kunst flammte bereits in der Jugend auf. So kann er heute auf einen reichen Ideenfundus zurückgreifen. Erst 2019 zeigte Saueressig erstmals seine Kunst der Öffentlichkeit.

Sa 24.7.- So 22.8.21, Riegel, kunsthalle messmer. Info: www.kunsthallemessmer.de

 


Drucken   E-Mail