Musik und Theaterspass

Musik und Theaterspass

 KIDS:  Die Kinderkultur im Vorderhaus Freiburg bietet Musik- und Theatervorstellungen für Kinder ab 3 Jahren und ihre Familien.

Marnie - Thriller im Theater Freiburg

Marnie - Thriller im Theater Freiburg

BÜHNE: Das Musiktheater „Marnie“ des US-amerikanischen Komponisten Nico Muhly feiert am 14. Januar als Deutsche Erstauführung am Freiburger Theater Premiere.

Ein Schaf fürs Leben

Ein Schaf fürs Leben

BÜHNE: Das traumhaft schöne Kinderstück der holländischen Autorin Maritgen Matter, die damit 2004 den Deutschen Jugendliteraturpreis gewann, ist bis zum 26. Februar im Theater Hans Dürr Freiburg zu sehen.

KRITIK: Ein idealer Gatte - klingt wie ein Alptraum

Das Theater Harrys Depot hatte am 2. Juli mit Oscar Wildes Komödie „Ein idealer Gatte“ Premiere. Das Stück, das 1895 Premiere hatte, gilt als die politischste unter Wildes Gesellschaftskomödien.

KRITIK: Manon - Jules Massenets fünfaktige Oper

THEATER: Es regnet. Das alte Paris wird in Schwarz-Weiß-Fotos auf den Gazevorhang projiziert. Dahinter hat Kaspar Zwimpfer einen kühlen Raum mit schräger Decke gebaut, die das Geschehen von Beginn an unter Spannung setzt.

KRITIK: Madama Butterfly - Oper von Giacomo Puccini

THEATER: Schon vor zwei Jahren war diese „Madama Butterfly“ geplant, mehrmals wurde sie coronabedingt vom Spielplan genommen. Und sogar die aktuelle Premiere wurde nochmals um wenige Tage verschoben, weil die Generalprobe wegen eines Coronafalls neu angesetzt werden musste. Aber das Warten hat sich gelohnt!

KRITIK: Dmitri Schostakowitschs Oper „Die Nase“ in Basel

KRITIK: Dmitri Schostakowitschs Oper „Die Nase“ in Basel

Theater Basel: Am Ende hüpfen sie immer noch. Immer wieder geht der Vorhang auf – und das gesamte Ensemble macht unter dem Jubel des Basler Publikums den Kosaken-Macarena. Auch Dirigent Clemens Heil und Regisseur Herbert Fritsch hopsen

KRITIK: Giuseppe Verdis Oper „La Traviata“ in Basel

KRITIK: Giuseppe Verdis Oper „La Traviata“ in Basel

Theater Basel: Ganz allein ist diese Frau auf der Bühne. Kein anderer Mensch weit und breit, keine Behausung schützt sie vor Blicken. „This is for you“ – das ist für Euch – spricht die Einsame in die Dunkelheit. Dann setzen die hohen Streicher mit der zerbrechlichen Ouvertüre zu Giuseppe Verdis Oper „La Traviata“

KRITIK: Auch Füchse werden Spießer

KRITIK: Auch Füchse werden Spießer

Theater Freiburg: Es gibt einen Dachs, einen Hund, eine Grille, eine Heuschrecke, eine Mücke, eine Eule, mehrere Hennen, einen Frosch, einen Specht und einen Eichelhäher in Leos Janaéks Oper „Das schlaue Füchslein“ aus dem Jahr 1924 – und natürlich ein Fuchspaar, das nach einer Liebesnacht Nachwuchs bekommt.

KRITIK: Giuseppe Verdis Stiffelio in Mulhouse

KRITIK: Giuseppe Verdis Stiffelio in Mulhouse

Opéra national du Rhin: Ein eifersüchtiger Pastor trifft auf einen schwächlichen Nebenbuhler, der vom jähzornigen Schwiegervater getötet wird. Die untreue Gattin bittet ihren frisch geschiedenen Ex-Mann um eine Beichte.

KRITIK: Eleganter Schabernack in Dada-Manier…

Das Theater Harrys Depot präsentiert im Schloßpark Ebnet eine Montage von Tardie-Einaktern. Noch bis 9.10.2021

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.